DSGVO 2018


17. Mai 2018   Dr. Sophia Bolzano

Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) 2018

Die DSGVO ist in aller Munde, und die Verunsicherung ist nach wie vor groß, was genau von jedem einzelnen Unternehmen umgesetzt werden muss. Wir möchten Sie daher über Details informieren und darüber, was die Umsetzung der DSGVO für unsere Zusammenarbeit bedeutet.

Datenschutzgrundverordnung

Was ist die EU-DSGVO?

Die EU-Datenschutz-Grundverordnung ist eine gesetzliche Richtlinie der Europäischen Union. Sie dient dazu die Datenschutzgesetze in den unterschiedlichen EU Mitgliedsstaaten zu harmonisieren. In allen Ländern soll daher ein gleiches Schutzniveau für personenbezogene Daten gelten. Da bisher jeder Mitgliedsstaat seine eigenen Gesetze für den Schutz der Privatsphäre und die Datensicherheit erlassen hat, soll dies mit der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) nun vereinheitlicht werden.

Wieso gibt es die DSGVO?

Ziel der EU-DSGVO ist es, das Gesetz innerhalb der Europäischen Union zu harmonisieren und zu vereinfachen. Dies kommt sowohl den Endverbrauchern als auch den Unternehmen zugute.

Endverbraucher können zukünftig sicher sein, sich in einem gleichen Rechtsraum innerhalb der Europäischen Union zu bewegen und werden nicht mehr durch unterschiedliche Rechte in den unterschiedlichen Mitgliedstaaten verwirrt.

Unternehmen, die international Handel betreiben, profitieren von den einheitlichen gesetzlichen Anforderungen und können damit Kunden aus den unterschiedlichen Ländern gleich behandeln. Dies vereinfacht die internen Prozesse und sorgt für mehr Effizienz.

Ab wann gilt die DSGVO?

Die Datenschutz-Grundverordnung gilt ab 25. Mai 2018.

Für wen gilt die EU-DSGVO?

Die Datenschutz-Grundverordnung gilt für alle Unternehmen, die personenbezogene Daten verarbeiten. Verarbeitet bedeutet in diesem Sinne das Übermitteln, Speichern oder Bearbeiten von personenbezogenen Daten, elektronisch wie auch auf Papier.

Datenschutzgrundverordnung

Was bedeutet das für Ihr EAP?

Da wir bereits bisher einen sehr hohen Standard in Bezug auf den Datenschutz hatten, ändert sich für unsere KlientInnen und Kunden nicht viel. Gleichgeblieben ist, dass die Beratungen wie bisher völlig vertraulich und der gesetzlichen Verschwiegenheit unterworfen sind.

KlientInnen haben nach wie vor die Möglichkeit unser Service auch völlig anonym in Anspruch zu nehmen. Es werden keine personenbezogenen Daten an Dritte weitergegeben.

Optisch geändert hat sich das (nach wie vor anonymisierte) Reporting der Inanspruchnahme, da wir seit 1.1.2018 eine neue Datenbank im Einsatz haben. Wir haben uns für das neue Produkt entschieden, um für unsere Kunden und Klienten den bestmöglichen Standard in Bezug auf Datensicherheit und Datenverarbeitung garantieren zu können. Darüber hinaus haben wir mit unserem externen Datenschutzbeauftragten nun einen weiteren Experten an Bord, der uns bei der Einhaltung der entsprechenden Neuerungen unterstützt.

Wir nehmen den Datenschutz ernst und freuen uns über die Umsetzung der DSGVO.

Der Umgang mit Ihren Daten erfolgt bei uns nach den Prinzipien der

  • Effizienz,
  • Anonymisierung und
  • Professionellen Sicherung

Alle Details zum Datenschutz finden Sie in Kürze hier: www.eap-institut.at/datenschutz

Sie sind noch nicht für unseren kostenlosen Newsletter angemeldet? Registrieren Sie sich unverbindlich und bleiben Sie informiert – eine Abmeldung ist natürlich jederzeit möglich.