Konflikte im Team


24. August 2018   Dr. Sophia Bolzano

Wer kennt das nicht, der Kollege, der immer nur nach Prinzipien handelt, die Kollegin, die stets alles besser weiß und nicht teamfähig ist. Termine werden nicht eingehalten, Projekte verzögern sich. Nicht zu vergessen – unfreundliche Äußerungen und Ansätze von Mobbing – die gehören hier leider auch genannt.

Lösungen für Konfliktsituationen am Arbeitsplatz

Um mit schwierigen Konstellationen am Arbeitsplatz umgehen zu können, braucht es vor allem eines: Konfliktfähigkeit. So heißt es in einem spannenden Artikel der Salzburger Nachrichten vom 05.05.2018. Dort wird eine Art Business-Knigge vorgestellt, dessen Tipps auch aus unserer Sicht erfolgversprechend (vgl. Petra Stöckl. Knigge-Trainerin) erscheinen:

Lösungen für Konfliktsituationen am Arbeitsplatz | EAP Institut

So schaffen Sie es, gut mit Konflikten umzugehen:

  • Sie sollten sich darüber klarwerden, was das Problem ist bzw. was verändert werden sollte. Formulieren Sie Ihre eigenen Wünsche realistisch und konkret.

 

  • Grundsätzlich ist es wichtig, möglichst früh das Gespräch zu suchen und dieses so gut es geht höflich, wertschätzend und respektvoll dem anderen gegenüber zu führen. Legen Sie den Fokus auf den Wunsch nach Veränderung.

 

  • Der richtige Zeitpunkt braucht manchmal Zeit. Versuchen Sie einen Termin zu vereinbaren, bei dem alle Beteiligten Ruhe und eben Zeit haben.

 

  • Hören Sie sich die Vorschläge, Lösungsvarianten Ihrer KollegInnen an und sammeln Sie diese. Vielleicht ist ja etwas Passendes dabei, um die Situation zu klären.

 

  • Wertschätzung und Respekt sind sicherlich die Schlüssel, um Lösungen für Konflikte zu finden. Und Empathie für die „Erlebniswelten“ der anderen hilft sicherlich auch.
  • Wenn alle auf ihrem Recht beharren, wird keine Veränderung möglich sein. Die Fronten werden zu unüberwindbaren Hindernissen. Versuchen Sie, flexibel zu sein.

 

  • Einen gemeinsamen Weg finden. Suchen Sie Vorgehensweisen, mit denen allen leben können.

 

  • Versuchen Sie die Vergangenheit ruhen und Vorwürfe außen vor zu lassen. Wenn Sie es schaffen, dies wegzulassen, wird der Umgang mit Ihren KollegInnen viel leichter.

 

  • Gibt es Ergebnisse, dann halten Sie diese schriftlich fest. Diese Vereinbarungen gelten dann als verbindlich für alle.

 

  • Wenn eine Aussprache stattgefunden hat, lassen Sie alte Konflikte ruhen, dann kann sich die Situation beruhigen.

Sollten Sie auf diesen schwierigen Konfliktpfaden Unterstützung brauchen, melden Sie sich gerne bei uns. Wir bieten dazu Mediation, Coaching und Moderation an. Oft ist es hilfreich, einen neutralen Blick von außen dazu zu holen. Sobald Ihr Arbeitgeber einen Vertrag mit uns abgeschlossen hat, können Sie unsere Unterstützung und Beratungsleistungen kostenfrei in Anspruch nehmen!

EAP für Mitarbeiter/innen

Was bedeutet EAP für Sie als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter?

EAP für Unternehmen

Wie nützt EAP Ihrem Unternehmen?

Kontaktieren Sie uns!

Wir erstellen gerne ein maßgeschneidertes Angebot.

Sie sind noch nicht für unseren kostenlosen Newsletter angemeldet? Registrieren Sie sich hier und bleiben Sie informiert – eine Abmeldung ist natürlich jederzeit möglich.